KV Adler Rauxel e.V.


1968 - 2018

Aktuelles

F-Jugend gewinnt Turnier in den Niederlanden

Am 09.06.2018 war es wieder soweit: Wie im letzten Jahr folgten wir der Einladung des Korfballvereins Oost-Arnhem. Unsere Kinder, die Eltern und Trainer freuten sich riesig auf ein grandioses Turnier mit toller Atmosphäre.

Die Woche vor dem Turnier war leider mit Absagen von Spielern und Spielerinnen der F-Jugend geprägt, so dass wir kurzfristig um die Aufstellung einer zweiten Mannschaft bangen mussten. Aber am Morgen des Turniertages waren zwei Mädchen und sechs Jungen vor Ort und fieberten dem Turnier entgegen. Diesmal konnten sich die Kinder schneller an die "holländischen Regeln" gewöhnen. Hier gab es doch wesentliche Unterschiede zum Liga-Betrieb. Da es kein „verteidigt“ gab, konnten unsere Kinder ihren Korbdurst stillen. Sie zeigten tolle Leistungen und gewannen alle Spiele. Kein Vergleich zum letzten Jahr.

In der Gruppe A trafen wir auf die Manschaften "RustRoest F1", "DVO/Accountor F4" und "Schweriner KC F2". Die Ergebnisse sprachen für sich: Mit 6:3, 12:6 und 6:2 konnte unsere F1 Manschaft alle Spiele gewinnen und war am Ende in der Tabelle auf Platz 1.

In der Gruppe B trafen wir auf "TuS Schildgen F2", "EKCA/CIBOD F1" und "Rheko F3". Hier konnte unsere F2 Mannschaft mit 3:0, 8:5 und 6:5 überzeugen und auch hier holten sich die "Mini-Adler" den Gruppensieg.

Zwei Gruppensiege und sechs Siege waren ein Riesenerfolg für unsere F-Adler. Es war ein grandioser Abschluss einer tollen Saison und wir freuen uns schon auf nächstes Jahr, denn dieses Riesen-Jugend-Turnier hat eine wundervolle Atmosphäre und tolle Organisation.

Marion



Senioren gewinnen den DTB-Pokal

Durch einen hart erkämpften 23:22-Sieg im Finale gegen TuS Schildgen sichert sich unsere erste Mannschaft den Pokalsieg. Bis es soweit war und die Mannschaft sich jubeltrunken in den Armen lag, musste zunächst ein sehr steiniger Weg in einem rassig umkämpften Pokalfight bewältigt werden.
Nach anfänglicher Führung unseres Teams zogen die Rheinländer mit einer 4-Körbe-Führung davon. Zur Halbzeit konnte unsere S1 diese auf einen Korb Abstand minimieren. In der zweiten Halbzeit übernahmen dann die Adleraner mehr und mehr die Kontrolle über das Spiel und spielten sich ein ums andere mal eine Führung heraus. Da aber auch Schildgen den Korfberfolgen um nichts nachstand, gestaltete sich das Spiel bis zuletzt sehr knapp und gipfelte in einer dramatischen Schlussphase. 30 Sekunden vor dem Ende ging Schildgen in Führung, nachdem unser Team 3 Minuten vor Schluss noch mit 3 Körben geführt hatte. Doch noch bevor der Schiedsrichter den Schlusspfiff ansetzen konnte, fasste sich Lea Sander ein Herz und versenkte die Kugel im gelben Rund!

Ausgleich - Verlängerung - Golde Goal

Mit dem entscheidenden Golden Goal führte Julia Strach dann unser Team zum Sieg und somit zum viel umjubelten Pokalgewinn. Somit schließen wir die Saison mit zwei Titeln ab und sind sehr stolz auf das Geleistete.

Tim Langhorst

D-Jugend gewinnt Deutschen Jugend-Cup

Mit einem spannenden 5:4-Erfolg über das Team von Pegasus Rommerscheid hat unsere D-Jugend die Saison gekrönt und den Deutschen Jugend-Cup für sich entschieden. Wir gratulieren allen Spielerinnen und Spielern!

Ehrung der Topscorer 2017/18

Seit geraumer Zeit werden die Topscorer der Saison in Oberliga und Regionalliga ermittelt. Dieses Jahr konnten vor allem die Frauen von Adler überzeugen: In der Regionalliga belegt Lea Sander den ersten Platz der erfolgreichsten Werferinnen, dicht gefolgt von Johanna Treffts auf Platz 2. In der Oberliga gingen die ersten Plätze sogar sowohl auf Frauen- als auch auf Männerseite an uns: Annika Hornig und Patrick Fernow trafen hier am besten. Herzlichen Glückwunsch!

Bericht zur Jahreshauptversammlung

Am 20.04.2018 fand unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Ergebnis der Wahlen: Der gesamte Vorstand wurde geschlossen bestätigt und geht personell unverändert in das Jubiläumsjahr anlässlich des 50-jährigen Bestehens von Adler Rauxel. (Wer zum Gelingen der Jubiläumsfeier beitragen will, darf sich gerne über das Kontaktformular auf dieser Seite bei uns melden.) Außerdem wurde unser Ehrenvoristzender Heinz Opalka von der CDU für sein Lebenswerk geehrt, was wir zum Anlass nahmen, ihm auch von Vereinsseite für sein Engagement zu danken. Ein weniger erfreulicher Punkt: Mit der Einführung digitaler Spielerpässe in 2019 werden die Kosten für den Ligabetrieb steigen. Daher wird sich ab Januar 2019 der Beitrag für Jugendliche um 1,- EUR pro Quartal und für aktive Senioren um 2,- EUR pro Quartal erhöhen.

Marco Wilhelm

Unterstütze jetzt unser All-for-Vest-Future-Projekt "Trikots für die Jugend"

Du findest diesen und weitere Beiträge von uns auf Facebook:

Dieser Beitrag wird nicht korrekt angezeigt. Dein Browser nutzt voraussichtlich einen Schutz vor Aktivitätenverfolgung. Um den Beitrag zu lesen, deaktiviere den Schutz oder gehe direkt auf vestfuture.de/.

Adler/GW1 verlangt Spitzenreiter der WTB-Verbandsliga alles ab - Adler/GW2 in Unterzahl

18.02.2018 - Selm 1 vs. Adler/Grün-Weiß 1 - 14:12

Beim Gastspiel in Selm stand die Spielgemeinschaft kurz davor den Gastgebern den ersten Punktverlust der Saison zuzufügen, musste sich dann aber knapp geschlagen geben. Das Spiel begann ausgeglichen mit Treffern auf beiden Seiten. Während die Selmer weiter treffsicher agierten, gelang es Adler/Grün-Weiß fortan nicht mehr weitere Körbe zu erzielen. Trotzdem erspielte man sich im Angriff gute Chancen und auch in der Verteidigung wurde der Druck hochgehalten. Die 8:3-Pausenführung für Selm fiel aus Sicht von Adler/Grün-Weiß zu deutlich aus, doch glaubte man noch an die eigene Chance. Mit Wiederanpfiff begann eine Aufholjagd, die zehn Minuten vor Spielende zu einem Zwischenstand von nur noch 12:11 führte. Eine sehr starke Verteidigungsleistung und die notwendige Treffsicherheit im Angriff ermöglichten dies. Doch Selm antwortete postwendend mit zwei Körben in Folge. Die letzten Angriffe der Spielgemeinschaft wirkten etwas zu hektisch und die Selmer konnten den 8. Sieg im 8. Saisonspiel einfahren. Trotz der Niederlage konnte sich Adler/Grün-Weiß über ein starkes Spiel freuen und kann mit viel Selbstvertrauen in die nächsten Saisonspiele gehen.

Für die SG Adler/Grün-Weiß 1 spielten: Sandra Anus (1 Korb), Maja Scholtyssek (2), Svenja Hornig, Johanna Driemel, Sandra Mallner (1), Nina Zahlmann (1), Daniel Haßfeld (3), Tobias Haßfeld, Wilhelm Lau, Marcel Holtkotte (2), Jan Weber-Winkels (1), Simon Holtkotte (1)

18.02.2018 - Albatros 3 vs. Adler/Grün-Weiß 2 - 16:9

Im Spiel gegen Albatros 3 musste die Spielgemeinschaft in Unterzahl antreten und verlor das Spiel. Gerade in der Anfangsphase der Begegnung nutzte Albatros den Überzahlvorteil gekonnt aus und erspielte sich rasch eine sichere Führung. Daraus resultierte eine 9:3-Halbzeitführung für die Henrichenburger, die sich zu Beginn der zweiten Hälfte dann aber verringerte. Adler/Grün-Weiß agierte zielstrebiger im Angriff und konnte bis auf drei Körbe verkürzen. Albatros spielte fortan wieder konzentrierter und baute den Vorsprung erneut aus, sodass der Sieg letztendlich nicht in Gefahr geriet.

Für die SG Adler/Grün-Weiß 2 spielten: Sandra Mallner (1 Korb), Johanna Driemel, Nina Zahlmann (1), Niklas Bressan (1), Christoph Rodermond (1), Simon Holtkotte (3), Marco Wilhelm (2), Lars Langner

Christoph Bressan

Adler/GW2 entscheidet vereinsinternes Duell für sich

09.02.2018 - Adler/Grün-Weiß 2 vs. Adler/Grün-Weiß 1 - 19:11

Im nachgeholten vereinsinternen Duell der beiden Spielgemeinschaften setzte sich die Zweitvertretung am Ende deutlich mit 19:11 durch. Zu Beginn der Partie merkte man beiden Mannschaften an, dass sie in den letzten Wochen wenig Spielpraxis sammeln konnten. Mit zunehmender Spieldauer wurde das Zusammenspiel aber besser und es konnten einige gute Angriffe herausgespielt werden, wobei sich die SG2 dann treffsicherer zeigte.
Am kommenden Wochende geht es dann für beide Mannschaften im Ligabetrieb weiter.

Für die SG Adler/Grün-Weiß 2 spielten: Nina Zahlmann, Sandra Mallner (1 Korb), Laura Scholtyssek (6), Johanna Driemel, Rene Goos (7), Niklas Bressan (1), Wilhelm Lau, Simon Holtkotte (1), Christoph Rodermond (1), Marco Wilhelm (2)

Für die SG Adler/Grün-Weiß 1 spielten: Maja Scholtyssek (2), Sandra Anus (1), Lisa Sponholz (3), Stefanie Saße, Daniel Haßfeld (2), Tobias Haßfeld, Jan Weber-Winkels, Marcel Holtkotte (3), Lars Langner

Christoph Bressan

Pokal-Aus für Adler/GW 1 im verschneiten Köln

10.12.2017 - if Köln 1 vs. Adler/GW 1 - 28:15

Bereits nach wenigen Spielminuten war jedem Zuschauer klar, wie dieses Pokalspiel ausgehen würde. Die Kölner setzten sich schnell mit einer beruhigenden Führung ab und machten somit ihre Favoritenstellung deutlich. "Bemerkenswert gut" war dabei besonders die Trefferquote der Gastgeber, insbesondere auf Herrenseite. Adler/Grün-Weiß konnte sich zwar im eigenen Angriff auch einige gute Chancen herausspielen, das Halbzeitergebnis von 15:7 war aber eindeutig. Ein ähnlicher Spielverlauf folgte in der zweiten Häfte. Da die Spielgemeinschaft aber bis zum Ende Einsatz zeigte und immer wieder gute Angriffe hatte, konnte sie das Ergebnis im zweiten Durchgang knapper halten, was aber nichts am verdienten Kölner Sieg änderte.
Da es bereits während des Aufwärmens in Köln zu schneien begonnen hatte, erwies sich die Rückfahrt an diesem Tag als die vermutlich schwierigste Aufgabe. Nach drei bzw. fünf Stunden Fahrt war aber das gesamte Team wieder sicher in Castrop angekommen.

Für die SG Adler/Grün-Weiß 1 spielten: Vanessa Budde (4 Körbe), Sandra Mallner, Sarah Flöttmann (4), Lisa Sponholz, Svenja Hornig, Bastian Held (2), Niklas Bressan, Simon Holtkotte (3), Jan Weber-Winkels (1), Tobias Haßfeld (1)

Christoph Bressan